Croatia Trophy | Seilwinden | Ersatzteile | Zubehör | Fahrzeugausrüstung | Linde - Technische Gase | Reportagen | Kontakt | Home | Sitemap / Suche |
Seilwinden nach der europäischen Norm EN 14492-1

 

 

 

elektrische Seilwinden nach EN 14492-1 mit Planetengetriebe

 

 

Planetengetriebe laufen besonders schnell.

 



ATV 8 mit Lenkerschalter

 

Zugkraft 8 kN ( 800 kg )

die Winde für kleine Arbeitsmaschinen (Quad; ATV, All Terrain Vehicle)

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung







ATV 8 mit Kabelfernbedienung

 

Zugkraft 8 kN ( 800 kg )

die ideale Winde als Ladehilfe, für leichte, rollende Lasten

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung







 

 

 


elektrische Seilwinden nach EN 14492-1 mit Schneckengetriebe

 

Schneckengetriebe laufen durch ihre Bauart grundsätzlich langsamer, sind jedoch deutlich robuster und langlebiger als Planetengetriebe. Sie eignen sich für professionelle Einsätze. Die Schneckenwelle wirkt selbsthemmend und braucht keine Bremse.

 


RE 34,9

 

Zugkraft 34,9 kN ( 3600 kg )

zum Ziehen von rollenden Lasten, Bergung von Pkw mit Umlenkrolle

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung







RE 50,7

 

Zugkraft 50,7 kN ( 5100kg )

zum Ziehen von Lasten, Bergung von Pkw

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung






RE 50,7 X mit langer Trommel

 

Zugkraft 50,7 kN ( 5100kg )

zum Ziehen von Lasten, Bergung von Pkw

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung





DC 34,9 mit langer Seiltrommel

 

Zugkraft 34,9 kN ( 3600 kg )

die Winde für Allrad-Lkw, Transport-Lkw

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung







DC 34,9 Y mit kurzer Seiltrommel

 

Zugkraft 34,9 kN ( 3600 kg )

die Winde für schwere Abschleppwagen

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung






 

 


hydraulische Seilwinden nach EN 14492-1 mit Planetengetriebe

 

stark, schnell, dauerhaft belastbar, ideal für Abschleppfahrzeuge

 

Alle hydraulischen Winden mit Planetengetriebe haben hydraulisch

betätigte Bremsen und brauchen ein Steuerventil mit offenem Zentrum.

Ein Überdruckventil muss installiert und auf den Nenndruck eingestellt

werden (siehe Bedienungsanleitung). Es verhindert Überlastung und

dient der Sicherheit beim Windenbetrieb.

 


HD-P 34,9 mit langer Seiltrommel

 

Zugkraft 34,9 kN ( 3600 kg )

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung






HD-P 34,9 Y mit kurzer Seiltrommel

 

Zugkraft 34,9 kN ( 3600 kg )

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung






HD-P 42

 

Zugkraft 42,2 kN ( 4300 kg )

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung





RPH 42,2 mit langer Seiltrommel

 

Zugkraft 42,2 kN ( 4300 kg )

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung





RPH 42,2 Y mit kurzer Seiltrommel

 

Zugkraft 42,2 kN ( 4300 kg )

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung





RPH 53,3

 

Zugkraft 53,3 kN ( 5500 kg )

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung





RPH 111,2

Zugkraft 111,2kN

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung

 






RPH 133,4

 

Zugkraft 133,4 kN ( 13,5 t )

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung





HD-P 177,9

Zugkraft 177,9kN

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung






 

 


hydraulische Seilwinden nach EN 14492-1 mit Schneckengetriebe

 

besonders robust, für schwere Beanspruchung,

zum Ziehen und kontrollierten Ablassen von Lasten

 

Ein Überdruckventil muss installiert und auf den Nenndruck

eingestellt werden (siehe Bedienungsanleitung). Es verhindert

Überlastung und dient der Sicherheit beim Windenbetrieb.


H 49,8 mit Handschaltung

 

Zugkraft 49,8 kN ( 5000 kg )

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung






H 89 mit Handschaltung

 

Zugkraft 89 kN ( 9000 kg )

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung





H 89 mit Luftschaltung

 

Zugkraft 89 kN ( 9000 kg )

 

Datenblatt

 

Maßblatt

 

Bedienungsanleitung